Katzen und Eichhörnchen: Der große Leitfaden

Katzen und Eichhörnchen: Der große Leitfaden

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Deine Katze jagt (mal wieder) das süße braune Eichhörnchen durch den Garten?

Ein typisches Bild im deutschsprachigen Raum, dass dennoch unschön ist und vermieden werden sollte. Denn ein Kampf zwischen Eichhörnchen und Katze kann für beide Tier gefährlich werden.

In diesem Beitrag verraten wir dir:

  • Warum Katzen Eichhörnchen jagen
  • Wie du dieses Jagen unterbinden kannst
  • Warum Eichhörnchen eine Gefahr für deine Katze darstellen

Lass uns keine Zeit verlieren.

Los geht’s!

Das Wichtigste in Kürze:
  • Obwohl Katzen Eichhörnchen jagen können, bevorzugen sie in der Regel kleinere Beute.
  • Eichhörnchen können Flöhe, Räude und andere Krankheiten übertragen. Untersuche deine Katze nach einer Berührung.
  • Hauskatzen präsentieren Eichhörnchen als klassische Trophäe.
  • Du kannst die Eichhörnchenjagd mit einfachen Tricks, etwa einem Glöckchen, verhindern.

Verwilderte Katzen vs. Hauskatzen: Das Jagdverhalten

Auch wenn verwilderte Katzen im deutschsprachigen Raum eher selten sind, sind diese in der freien Natur auch sich allein gestellt und auf ihre Jagdfähigkeiten angewiesen, um zu überleben.

Nicht verwunderlich, dass Eichhörnchen hier auf dem Speiseplan stehen.

Bei Hauskatzen stellt sich die Lage anders dar.

Hier erfolgt die Eichhörnchenjagd meist aus Spaß und nicht aus Nahrungsmangel. Hauskatzen werden schließlich von ihren Besitzern mit ausreichend Futter versorgt.

Ein wichtiger Unterschied zwischen den beiden liegt also in der Tatsache, dass Hauskatzen nicht beabsichtigen, Eichhörnchen zu fressen. Es handelt sich hier vielmehr um einen Instinkt, der sie dazu verleitet, die flinken Tierchen zu fangen, um sie im Anschluss ihren Besitzern als Trophäe zu präsentieren.

Dieses Verhalten kann für dich als Katzenbesitzer überraschend und verstörend sein. Schließlich möchtest du das Fangen und Töten von Tieren nicht unterstützen oder fördern.

Dennoch besteht kein Grund zu Panik: Du hast keinen kaltblütigen Killer auf vier Pfoten beheimatet. Vielmehr ein Tier mit ausgeprägtem Jagdinstinkt, das diesen gelegentlich ausleben möchte, genauer gesagt sogar muss.

Später verraten wir dir einige Tipps und Tricks, wie du die Eichhörnchenjagd unterbinden kannst.

Das Verhalten von Katzen während und nach der Jagd

Katzen sind Raubtiere. Ihr angeborener Jagdtrieb ist daher stark ausgeprägt. Auch bei der Eichhörnchen-Jagd gehen sie nach einem bestimmten Muster vor.

Um ihre Jagd zu beginnen, schleichen sich Katzen langsam und vorsichtig an ihre Beute heran. Dabei machen sich klein, um möglichst unbemerkt zu bleiben. Sobald sie in Beobachtungsreichweite sind, fixieren sie ihr Ziel und beobachten dessen Bewegungen sehr genau.

Der eigentliche Jagdmoment kommt, wenn die Katze sich sicher fühlt und ihre Beute angreifen kann. Sie kann blitzschnell zuschlagen und wird sich mit einem Sprung auf das Eichhörnchen stürzen.

Fairerweise muss angeführt werden, dass trotz des hervorragenden Jagdverhaltens deiner Katze die meisten Jagdversuche aufgrund der Geschwindigkeit und Wendigkeit des Eichhörnchens nicht von Erfolg gekrönt sind.

Dennoch kommt es vereinzelt vor, dass deine Katze ein Eichhörnchen erbeutet hat. Hier folgt in der Regel schnell ein sogenannter Nackenbiss, der für das Gegenüber größtenteils tödlich endet. Auch wenn die Katze den Nackenbiss nicht anwendet, kann der Stress allein dazu führen, dass das Eichhörnchen verstirbt.

Können Eichhörnchen Krankheiten auf Katzen übertragen?

Ja, Eichhörnchen können Krankheiten auf Katzen übertragen.

Dies sind eine potenzielle Quelle für Leptospirose, Borreliose, Salmonellose, Tularämie und Kokzidien.

Wir raten dir daher dringend dazu, die Impfungen deiner Katzen auf dem neuesten Stand zu halten, um sie vor diesen Krankheiten zu schützen.

Übrigens: Fälle von Tollwut bei Eichhörnchen sind uns in Deutschland nicht bekannt. Das Eichhörnchen gehört aufgrund seiner vergleichsweise geringen Körpergröße zu den Tieren, die den Biss eines Tollwut-infizierten Fressfeindes in der Regel nicht überleben und die Krankheit dementsprechend dann auch nicht weitertragen.

Siehe auch  Die besten Outdoor-Katzenhöhlen: Ein warmes Nest unter freiem Himmel

Tipps zum Umgang mit Eichhörnchen-jagenden Katzen

Katze jagt ein Eichhörnchen durch den Garten

Um zu verhindern, dass eine Katze Eichhörnchen jagt und fängt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich in der Praxis bewährt haben.

Halsband mit Glöckchen

Ein Halsband mit einem Glöckchen wird dafür sorgen, dass deine Katze schon aus weiter Entfernung von einem Eichhörnchen wahrgenommen werden kann.

Die klassische Jagdtechnik der Katze wird daher nicht funktionieren und das Eichhörnchen hat genügend Zeit, um die Flucht zu ergreifen.

Der positive Nebeneffekt: Du weißt immer ganz genau, wo sich deine Katze im Garten oder der Umgebung befindet.

Spiele und Spielzeug

Die Eichhörnchenjagd ist bei Hauskatzen in der Regel der Befriedigung des Spiel- und Jagdtriebs geschuldet.

Wird dieser durch interaktive Spiele mit dir bereits gestillt, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer, dass sich deine Katze lebende Gegenüber im Garten sucht.

Beliebte Spielzeuge sind zum Beispiel Federwedel, Spielangeln und interaktive Futterbälle.

Ausgewogene Fütterung

Eine ausgewogene Fütterung ist wichtig, um den Jagdinstinkt deiner Katze zu kontrollieren.

Stelle sicher, dass deine Katze regelmäßig und ausreichend gefüttert wird, um den Hunger als Auslöser für das Jagdverhalten zu minimieren.

Wenn du dir nicht sicher bist, sprich mit deinem Tierarzt, um sicherzustellen, dass deine Katze die richtige Menge an Futter erhält und alle Nährstoffe bekommt, die sie benötigt.

Kastration

Kastrierte Katzen zeigen weniger Jagdlust und jagen daher weniger.

Allein aus dem Grund, um die Eichhörnchenjagd zu verhindern, solltest du jedoch nicht zu dieser Maßnahme greifen.

Nester und Futterhäuschen katzensicher machen

Bäume können durch Katzen-abweisende Manschettenringe aus Metall oder Plastik gesichert werden. Futterhäuschen sollten am besten frei hängend oder auf einem Pfosten angebracht werden.

Nistkästen sollten mindestens zwei Meter über dem Boden aufgehängt werden. Kästen mit steilen, glatten Dächern bieten Katzen keinen Halt.

Randwissen: Andere Feinde des Eichhörnchens

Eichhörnchen haben nicht nur Katzen als Feinden, sondern auch mit anderen Tieren in ihrem Lebensraum zu kämpfen:

Der Baummarder ist ein geschickter Jäger und kann Eichhörnchen in den Bäumen überraschen. Er ist in der Lage, schnell und geschickt zu klettern und Eichhörnchen in ihren Nestern zu erreichen.

Auch das Wiesel stellt eine Bedrohung für Eichhörnchen dar. Es ist ein kleines Raubtier, das sich in engen Räumen gut bewegen kann. Das Wiesel ist bekannt für seine Schnelligkeit und Wendigkeit.

Zu den weiteren Feinden der Eichhörnchen gehören verschiedene Greifvögel wie Adler, Habichte und Falken.

Fazit

Obwohl Katzen gelegentlich Eichhörnchen jagen, sind diese nicht ihre bevorzugte Beute. Vielmehr ziehen Katzen kleinere Säugetiere vor.

Das Jagdverhalten von Katzen variiert je nach Lebensstil. Verwilderte Katzen sind auf die Jagd angewiesen, um zu überleben, und haben daher ein größeres Interesse an der Jagd auf Eichhörnchen. Hauskatzen hingegen jagen primär aus Spaß und präsentieren ihren Besitzern oft stolz ihre Trophäen.

Insgesamt ist es für dich als Katzenhalter ratsam, die Eichhörnchenjagd möglichst zu unterbinden. Passende Möglichkeiten haben wir dir vorgestellt.

Viel Erfolg 🙂

Du hast noch Fragen?

Können Katzen Eichhörnchen jagen?

Ja, Katzen können Eichhörnchen jagen, aber es ist nicht so häufig, da Katzen in der Regel kleinere Säugetiere bevorzugen.

Warum jagen wilde Katzen eher Eichhörnchen?

Wilde Katzen sind auf ihre Jagdfähigkeiten angewiesen, um zu überleben, daher jagen sie mit größerer Wahrscheinlichkeit Eichhörnchen.

Jagen Hauskatzen Eichhörnchen aus Hunger?

Nein, Hauskatzen jagen Eichhörnchen eher aus Spaß und nicht aus Nahrungsmangel. Sie werden bereits von ihren Besitzern mit Futter versorgt.

Was passiert, wenn eine Katze ein Eichhörnchen erbeutet?

Wenn eine Katze ein Eichhörnchen erbeutet, hat das Eichhörnchen nur eine geringe Überlebenschance, da es allein durch den Stress sterben kann.

Haben Eichhörnchen auch andere Feinde?

Ja, neben Katzen haben Eichhörnchen auch andere Feinde wie Baummarder, Wiesel und verschiedene Greifvögel.

Wie kann ich den Jagdtrieb meiner Katze kontrollieren?

Du kannst den Jagdtrieb deiner Katze durch häufige Spiele mit Spielzeug, das das Jagdverhalten stimuliert, umlenken. Eine ausreichende Fütterung kann ebenfalls dazu beitragen, dass Ihre Katze weniger jagt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Share to...