Katzenfutter mit hohem Fleischanteil: Die besten 5 Sorten

Katzenfutter mit hohem Fleischanteil: Die besten 5 Sorten

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Stöberst du durch die Futter-Auswahl für deine Katze und fragst dich, was wirklich gut für sie ist? 

Ein hoher Fleischanteil im Futter kann ausschlaggebend sein und viel zu der Gesundheit deiner Katze beitragen.

Beste Katzenfutter mit hohem Fleischanteil im Vergleich

Hier sind fünf Top-Sorten von Katzenfutter, die deine Samtpfote schnurren lassen werden: 

Lass uns einen detaillierten Blick auf diese fünf Katzenfutter werfen, die deiner Mieze nicht nur schmecken, sondern auch alles geben, was sie benötigt.

# 1: MjAMjAM Mixpaket

Gaumenfreude für Deinen Vierbeiner

Stell dir vor, deine Katze schlemmt an einem Buffet aus Fleisch und Fisch, verfeinert in köstlicher Soße. Genau das bietet das MjAMjAM Mixpaket.

Inhaltsstoffe im Check

  • Natürliche Zutaten: Frisches Fleisch, Obst, Gemüse.
  • Gesundheitlich fördernd: Ideal für empfindliche Mägen.
  • Ohne Zusatzstoffe: Frei von Getreide, Zucker und künstlichen Zusätzen.

Das Besondere an MjAMjAM

Im Vergleich zu anderen Marken besticht MjAMjAM durch seinen Fokus auf natürliche, hochwertige Inhaltsstoffe und eine artgerechte Ernährung.

Leistungsüberblick

  • Vielfalt: Sechs verschiedene Sorten.
  • Qualität: Premium-Zutaten, keine künstlichen Zusätze.

Vorteile

  • Große Geschmacksvielfalt
  • Hochwertige, natürliche Inhaltsstoffe
  • Gut für empfindliche Mägen

Nachteile

  • Etwas teurer
  • Portionsgrößen könnten für manche Katzen zu groß sein

# 2: MERA Fisch Pellets

Artgerechte Rezeptur für den Feinschmecker

Du willst, dass deine Katze jeden Bissen ihres Futters genießt . MERA Fisch Pellets bieten genau das – eine Kombination aus Geschmack und gesundheitlichen Vorteilen.

Inhaltsstoffe im Fokus

  • Hochwertige Proteine: 85 % tierisches Protein.
  • Natürliche Zutaten: Getreidefrei, mit frischem Fleisch.
  • Nachhaltigkeit: Fleisch aus Tierwohl-Initiativen.

Das Besondere an MERA

Im Vergleich zu anderen Futtermitteln überzeugt MERA durch seine hohe Proteinqualität, die nachhaltige Herkunft der Zutaten und die gesundheitsfördernden Zusätze.

Leistungsüberblick

  • Gesundheitliche Vorteile: Unterstützt Immunsystem, Verdauung und Fell.
  • Verpackung: Praktischer ZIP-Verschluss für Frische.

Vorteile

  • Artgerechte und schmackhafte Rezeptur
  • Unterstützung wichtiger Gesundheitsaspekte
  • Nachhaltig produziert

Nachteile

  • Möglicherweise nicht für alle Geschmäcker geeignet

# 3: Wellness CORE Thunfisch Selection

Gesund und Lecker zugleich

Deine Katze möchte ein Futter, das so lecker, aber du musst auch auf die Gesundheit achten. Das bietet Wellness CORE mit seinem Thunfisch Selection Mix.

Inhaltsstoffe im Fokus

  • Hochwertige Proteine: Über 80 % Fleischanteil.
  • Natürlich & Ausgewogen: Keine künstlichen Zusätze.
  • Getreidefrei: Ideal für empfindliche Mägen.

Das Besondere an Wellness CORE

Wellness CORE unterscheidet sich durch seine getreidefreie Rezeptur und den hohen Fleischanteil, perfekt für die natürliche Ernährung von Katzen.

Leistungsüberblick

  • Gesundheitsfördernd: Unterstützt Allergien und Stoffwechsel.
  • Vielfältig: Nass- und Trockenfutter-Optionen.

Vorteile

  • Unterstützt empfindliche Mägen
  • Hoher Fleischanteil
  • Vielfältige Texturen und Geschmacksrichtungen

Nachteile

  • Höherer Preis als Standardfutter

# 4: GranataPet DeliCatessen Huhn PUR 

Natürlich und Nahrhaft

Ein Katzenfutter mit viel Fleisch und noch mehr Geschmack. GranataPet DeliCatessen Huhn PUR macht’s möglich!

Inhaltsstoffe im Fokus

  • Monoprotein: Nur eine Fleischquelle.
  • Getreidefrei: Ideal für sensible Mägen.
  • Antioxidantienreich: Mit Grünlippmuschel und Granatapfelkernen.

Das Besondere an GranataPet

GranataPet hebt sich durch seine Monoprotein-Rezeptur und die Verwendung einzigartiger Zutaten wie Granatapfelkerne und Grünlippmuschel ab.

Leistungsüberblick

  • Gesundheitsfördernd: Unterstützt Immunsystem, Haut und Fell.
  • Naturnah: Ohne künstliche Zusätze.

Vorteile

  • Gut verträglich für ernährungssensible Katzen
  • Reich an wichtigen Nährstoffen
  • Vielfältige Gesundheitsvorteile

Nachteile

  • Möglicherweise nicht für jede Katze ansprechend

# 5: Catz Finefood Collection

Naturnahe Ernährung für Deinen Vierbeiner

Eine von Allergien geplagte Katze, ist keine glückliche Katze. Hier kommt das catz finefood ins Spiel mit seine Monoprotein-Quelle.

Inhaltsstoffe im Fokus

  • Hochwertige Proteine: 70% Fleischanteil.
  • Monoprotein-Quellen: Ideal für allergiegeplagte Katzen.
  • Natürliche Zutaten: Ohne Getreide, Zucker und künstliche Zusätze.

Das Besondere an catz finefood

catz finefood unterscheidet sich durch seine Monoprotein-Rezeptur und die Verwendung ausschließlich hochwertiger Zutaten.

Leistungsüberblick

  • Gesundheitsfördernd: Unterstützt Haut- und Fellgesundheit.
  • Artgerecht: Fleisch von regionalen Erzeugern, schonend verarbeitet.
Siehe auch  Katzen-Futternapf: 5 geniale Produkte im Vergleich

Vorteile

  • Vielfältige Geschmacksrichtungen
  • Hypoallergen und gut verträglich
  • Artgerechte und hochwertige Zusammensetzung

Nachteile

  • Möglicherweise höherer Preis als Standardfutter

Kaufratgeber: Wie finde ich das beste Katzenfutter mit hohem Fleischanteil?

Es liegt in der Natur unserer Katzen, dass sie ein Napf voll mit Fleisch am glücklichsten macht. Gutes Katzenfutter, das reich an Fleisch ist, knüpft genau hier an und bietet deiner Mieze das, was ihr Instinkt verlangt.

Eine Futterschale voll Fleisch ist mehr als nur ein Gaumenschmaus für deine Fellnase. Es steckt voller Nährstoffe, die deine Katze braucht, um stark, geschmeidig und gesund zu bleiben.

Von einem schönen glänzenden Fell bis zu kräftigen Muskeln – hochwertiges Fleisch im Futter macht es möglich. Denk dran, wenn deine Katze rundum zufrieden schnurrt, hat sie wahrscheinlich gerade einen Happen genommen, der ihr richtig guttut.

Gute Ernährung ist einfach – lass uns zusammen herausfinden, wie deine Katze mit dem richtigen Futter auf leisen Pfoten zur glücklichsten Katze der Nachbarschaft wird.

Was „hoher Fleischanteil“ wirklich bedeutet

Das geheimnisvolle Label „hoher Fleischanteil“ auf dem Katzenfutter kennst du bestimmt. Es klingt erst einmal super, aber was steckt eigentlich dahinter?

Ein hoher Fleischanteil bedeutet im Grunde, dass viel von genau den guten Zutaten im Futter stecken. Wir reden hier nicht über Knochen oder Federn – nein, es geht um echtes Fleisch.

Aber Achtung: „Fleisch“ ist nicht alles.

Oft stolperst du auch über den Begriff „tierische Nebenerzeugnisse“. Denk an Sachen wie Herz, Leber oder Lunge. Nicht unbedingt, was wir auf unseren Tellern sehen wollen, aber für deine Katze sind diese Nebenerzeugnisse voller Nährstoffe.

Und wie sieht es mit Regeln aus?

In Deutschland gibt es klare Kennzeichnungspflichten. Hersteller müssen draufschreiben, was drin ist.

Aber, und das ist der Knackpunkt, sie müssen nicht immer genau angeben, wie viel von allem enthalten ist. Liest du also „hoher Fleischanteil“, ist das ein gutes Zeichen, aber wirf trotzdem einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe, um ganz sicherzugehen.

Gutes im Napf – Was deine Fellnase wirklich braucht

Bei der Wahl des besten Katzenfutters geht es nicht nur darum, dass der Napf voll ist, sondern auch, was die Fellnase daraus machen kann.

Du hast sicher schon mal was von Bioverfügbarkeit gehört. Das klingt erst mal kompliziert, ist aber eigentlich nur ein schickes Wort dafür, wie gut deine Samtpfote die Nährstoffe aus ihrem Futter verwerten kann.

Bei unterschiedlichen Fleischsorten im Katzenfutter ist es wie mit verschiedenen Snacks für uns Zweibeiner. Manche sind echte Powerpakete, andere sehen nur lecker aus.

Im Detail schaut das folgendermaßen aus:

  • Hühnchen ist leicht verdaulich und gibt deiner Fellnase alles, was sie benötigt. Es ist reich an hochwertigem Eiweiß und enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die das Wachstum und die Gesundheit deines Lieblings unterstützen.
  • Rind kann für deine Mieze manchmal schwerer zu verdauen sein. Es ist jedoch eine gute Quelle für Nährstoffe wie Eisen und B-Vitamine, die zur Aufrechterhaltung einer starken Immunabwehr beitragen können.
  • Lamm ist meistens gut verträglich und hält deine Schmusekatze in Schwung. Es enthält gesunde Fette und liefert wertvolles Eisen, das zur Unterstützung der Sauerstoffversorgung im Körper beiträgt.
  • Pute ist perfekt für Stubentiger, die auf ihre Linie achten sollen, denn es ist fettarm und nährstoffreich. Es enthält auch Tryptophan, eine Aminosäure, die zur Produktion von Serotonin beiträgt und das Wohlbefinden deiner Katze unterstützen kann.
  • Fisch sollte nur gelegentlich im Futternapf landen, da er zwar für ein glänzendes Fell sorgen kann, aber auch Risiken birgt. Achte darauf, nur gekochten oder gegarten Fisch zu füttern, um das Risiko von Parasiten oder Schadstoffen zu minimieren.
  • Pferdefleisch ist eine gute Alternative, die von vielen Katzen gut vertragen wird. Es ist reich an Protein, enthält wenig Fett und kann eine gute Option für Katzen mit Allergien oder empfindlichem Magen sein.

Katzen brauchen mehr als nur Fleisch: Die Aminosäuren

Jetzt noch ein Wort zu den Aminosäuren – die sind sozusagen die Bausteine des Lebens für deinen Stubentiger. Katzen benötigen ein ganz bestimmtes Profil davon, damit alles rund läuft. Einfach gesagt: Wenn deine Katze die richtigen Aminosäuren in Kombination mit viel Fleisch bekommt, fühlt sie sich wohl. Zu den wichtigsten gehören:

  • Taurin: Das ist der Superheld für Augen und Herz. Ein hoher Fleischanteil trägt hierzu bei.
  • Arginin: Ohne das läuft bei deinem Stubentiger nichts – es hilft deiner Katze, Schadstoffe aus dem Körper zu schaufeln.
  • Methionin und Cystein: Arbeiten Hand in Hand. Sie bringen das Fell deiner Katze zum Glänzen und halten die Krallen stark.

Kurz gesagt: Ein Blick auf die Inhaltsstoffe des Katzenfutters lohnt sich. Denn die richtige Kombination ist der Schlüssel für eine lange Gesundheit deiner Katze.

Häufig gestellte Fragen

Warum ist Taurin wichtig für meine Katze?

Dein Stubentiger benötigt Taurin, damit er scharf sieht und sein Herz im Takt bleibt. Pflanzen bieten das nicht, also muss es im Futter landen.

Wie oft sollte ich meiner Katze was zu fressen geben?

Zweimal am Tag reicht völlig, damit bleibt deine Mieze glücklich und fit. Nutze am besten unseren Futterrechner.

Kann zu viel Trockenfutter meine Katze schaden?

Deine Fellnase benötigt eine ausgewogene Mahlzeit. Nassfutter hilft dabei, genug Wasser zu schlucken, also misch das ruhig unter.

Wie erkenne ich, ob meine Katze genug Wasser trinkt?

Beobachte einfach, wie oft sie zur Trinkschale tippelt. Ist das eher selten, versuch es mal mit einem Trinkbrunnen – viele Stubentiger stehen mögen diese sehr und bleiben so besser hydriert.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Share to...